Ein Viertel der Spenden bereits ausbezahlt

Eine sehr hohe Solidarität und Spendenbereitschaft folgten auf die furchtbare Hochwasserkatastrophe am 14/15. Juli – besonders auch in Wuppertal.

Ein neues Zuhause für Sonke

Nach 8 Jahren im Einsatz in der Reittherapie der Diakonie Wuppertal- Kinder-Jugend-Familie gGmbH ist unser Therapiepferd Sonke nunmehr in den Ruhestand gegangen.

Die Diakonie Wuppertal zeigt sich überwältigt von der Solidarität in unserer Stadt

Der Starkregen und das daraus entstandene Hochwasser haben in der vergangenen Woche Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt teils stark getroffen. Die Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft, die sich daraufhin gebildet hat, ist viel größer, als wir es uns erhofft haben.

Spendenaktion für Hochwasser-Opfer

Die Diakonie Wuppertal bittet um Ihre Spende für alle Wuppertaler, die Opfer des massiven Hochwassers geworden und dadurch in eine Notlage geraten sind.

Möbel für die Beratungsstelle

Ikea Wuppertal spendet Möbel für die Beratungsstelle der Diakonie Wuppertal im Wert von 1.500 Euro für einen neuen Raum der Begegnung und Beratung.

Mehrfachbelastung in den Familien

Die Evangelische Beratungsstelle berichtet von ihrer Arbeit in der Corona-Krise.

Corona belastet Familien

Erfahrungen von Mitarbeitenden der Diakonie im WZ-Bericht von Katharina Rüth.

Wir sind für Sie da

In Zeiten der Corona-Krise sind wir mit veränderten Belastungssituationen konfrontiert. Die Evangelische Beratungsstelle bietet eine telefonische Beratung von Montag bis Freitag in der Zeit von 9.00 – 14.00 Uhr an.

Neue alte Schätze

Wort von Superintendentin und Stadtdechant zur Corona-Situation, auch erschienen in Westdeutscher Zeitung und Wuppertaler Rundschau.

SETZT AUS: Elterncafé Kunterbunt

Für Schwangere und Familien mit Kindern von 0 – 3 Jahren: Klönen, Treffen, Spielen, Kaffee trinken und mehr.